Navigation
Malteser Krefeld

Erstaufnahmeeinrichtung in Aachen-Kornelimünster: 35 Malteser betreuen 300 Flüchtlinge rund um die Uhr

30.07.2015
Ulf Krüger, stellvertretender Einsatzleiter, informiert Medienvertreter über die Lage im Aachener Inda-Gymnasium (Foto: Siegbert Gossen).

Vor einer Woche haben die Malteser aus dem Erzbistum Köln gemeinschaftlich mit den Maltesern in der Diözese Aachen im Auftrag der Bezirksregierung Arnsberg federführend die Erstaufnahmeeinrichtung des Landes NRW im Inda-Gymnasium in Aachen-Kornelimünster übernommen. Nach der Ablösung des Katastrophenschutzeinsatzes der Aachener Feuerwehr und dem Aufbau einer stabsmäßigen Einsatzleitung entschieden die Malteser zunächst, die betroffenen 300 Personen von der Turnhalle in Klassenräume zu verteilen und vor allem für Familien ein wenig Privatsphäre zu schaffen. Außerdem richteten die Malteser einen Sanitätsdienst für die medizinische Versorgung ein. Jeden Tag ist ein Arzt vor Ort. Alle Flüchtlinge werden zu einer Vorsorgeuntersuchung in umliegende Krankenhäuser gefahren.
Im Foyer der Schule gibt es einen Info-Point, an den sich die Menschen jederzeit wenden können. Dank der Internetverbindung, die der Freifunk Aachen kostenlos eingerichtet hat, haben die Flüchtlinge die Möglichkeit, ihre Angehörigen in der Heimat zu informieren. „Insgesamt haben diese Maßnahmen zu der aktuell entspannten und ruhigen Lage beigetragen“, so Frank Meurer, Einsatzleiter der Malteser. „Unser Auftrag ist, die Menschen so zu versorgen, dass sie sich als Gäste wohlfühlen.“
Im Schnitt 35 Malteser aus den Diözesen Köln und Aachen sind dafür täglich im Einsatz. Auch die vielfältige Unterstützung aus der Bevölkerung „macht uns die Arbeit leichter“, so Meurer. Ob Sachspenden wie Kleider, Kinderwagen oder Hygieneartikel, das Angebot zur Kinderbetreuung durch die Leiterin einer Kindertagesstätte oder die Bereitstellung von 15 Leih-Waschmaschinen durch eine Waschsalonfirma – die Hilfsbereitschaft in Aachen ist ungebrochen und vielfältig. Darüber informierte sich gestern auch Oberbürgermeister Marcel Philipp vor Ort im persönlichen Gespräch mit Flüchtlingen und der Einsatzleitung. Weitere Sachspenden sollten möglichst nur nach Rücksprache mit den Maltesern unter der Telefonnummer 02408/930011 geleistet werden.
Bis zum Ende der Ferien am 7. August sind die Malteser im Inda-Gymnasium im Einsatz. Die Flüchtlinge werden dann in anderen Einrichtungen des Landes untergebracht.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE31370601201201201477  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7