Navigation
Malteser Krefeld

Katastrophenschutz

Schneesturm, Überschwemmungen oder Massenkarambolagen: Muss vielen Menschen akut geholfen werden, kommt der Katastrophenschutz zum Einsatz.

Die ehrenamtlichen Helfer des Katastrophenschutzes sind zur Stelle, wenn die Kräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr nicht ausreichen. Bund und Länder unterstützen die Arbeit der Malteser im Katastrophenschutz materiell und fördern mit einem finanziellen Beitrag die Einsatzfähigkeit.

Malteser und Behörden bilden eine bewährte Partnerschaft zum Schutz der Bevölkerung bei außergewöhnlichen Ereignissen.

Ihre Ansprechpartner vor Ort:

Jürgen Schmitz
Leiter Einsatzdienste
Tel. (02151) 398282
Fax (02151) 395477
juergen.schmitz(at)malteser-krefeld(dot)de
E-Mail senden
Sven Lötters
Zugführer
Tel. (02151) 398282
Fax (02151) 395477
sven.loetters(at)malteser-krefeld(dot)de
E-Mail senden

Seit 1956 sind wir Malteser als nichtstaatliche Hilfsorganisation in der Gefahrenabwehr des Bundes („Katastrophenschutz im Zivilschutz“) und des Landes NRW („Großschadensabwehr“) eingebunden.

Wir stellen die 3. Einsatzeinheit des Landes NRW in der Stadt Krefeld. Fahrzeuge und Material dazu bekommen wir größtenteils von Bund und Land zur Verfügung. Wir besetzen die Einsatzeinheiten mit ehrenamtlichen Helfern und finanzieren ein Drittel der Fahrzeuge selbst. Heutzutage werden die Einsatzeinheiten nur noch selten komplett alarmiert, zumeist werden einzelne Fachdienste benötigt.

Seit einigen Jahren sind wir vielfältig in die Versorgungskonzepte der Stadt Krefeld eingebunden und waren im Jahr 2012 beispielsweise zur Unterstützung der Feuerwehr und des Regelrettungsdienstes bei den Bränden des Compo-Werkes und der ATU-Werkstatt am Dießemer Bruch sowie bei den Evakuierungsmaßnahmen beim Bombenfund in Viersen zur Stelle.

Mit den verschiedenen Teileinheiten bieten wir für jeden ein attraktives Betätigungsfeld:

  • Führungsdienst
  • Sanitätsdienst
  • Betreuung und Verpflegung
  • technischer Dienst

 

Der Einsatzführungsdienst der Malteser Krefeld wird im Rahmen von größeren Einsätzen und Übungen tätig. Primäre Aufgabe ist die Führung von Einsätzen, die im Rahmen von rettungsdienstlichen Großschadenslagen entstehen. Bei Alarmierungen der gesamten Einsatzeinheit sind der Zugführer und sein Führungstrupp die Leitung der Einheit inne.

In diesen Fällen wird der Einsatzführungsdienst - wie andere Einheiten der Malteser Krefeld - nach Alarmierung der Leitstelle für die Feuerwehr der Stadt Krefeld tätig.

Die Schwerpunkte der Führungseinheit liegen im Bereich der Taktik, der Organisation und des Fernmeldewesens.

Das Personal verfügt über Führungsausbildungen, sowie i.d.R. zwei Fachqualifikationen.

Der Kommandoraum der Krefelder Malteser (bei Bedarf besetzt) bietet die Möglichkeit, mehrere Lageräume für die rückwärtige Führung auf der Dienststelle zu betreiben, welche durch einen Einsatzleitwagen (ELW) ergänzt wird.

Die Sanitätsgruppe der Einsatzeinheit ist zuständig für die Versorgung von Verletzen in einer Großschadenlage. Aus dieser hat sich zu Beginn der 90er Jahre unsere SEG Rettungsdienst gebildet. Zu dieser Zeit war der normale Katastrophenschutz war Anfang der 90 Jahre ein schwerfälliger Apparat, der mit veralteter Ausrüstung und Aussrückzeiten von mehreren Stunden nach Alarmierung nicht mehr zeitgemäß war.

Die SEG hat folgende Vorteile:

  • kurze Alarmierungszeiten
  • bestmögliche und schnelle Versorgung der Bevölkerung auch bei Großschadensfällen
  • Ausbildung der Helfer auf Rettungsdienst Standard
  • Bindeglied zwischen Rettungsdienst und Katastrophenschutz

Zum Zeitpunkt der Gründung bestand die Einheit aus 14 Helfern. Heute sind 7 Notärzte (NA) und über 60 Helfer/in ehrenamtlich aktiv. Heute ist die SEG im MANV-Konzept (Massenanfall an Verletzten) der Stadt Krefeld eingebunden und arbeitet im Einsatz und in der Ausbildung eng mit der Berufsfeuerwehr Krefeld zusammen.

Weitere Informationen

Medizinproduktesicherheit
Gemäß § 6 Abs. 1 MPBetreibV müssen Gesundheitseinrichtungen einen Beauftragten für Medizinproduktesicherheit bestimmen. Nach Abs. 4 muss eine Funktions-E-Mail-Adresse des Beauftragten für Medizinproduktesicherheit auf der Internetseite der Gesundheitseinrichtung bekannt gemacht werden. Den Beauftragten für Medizinproduktesicherheit im Malteser Rettungsdienst und den Einsatzdiensten der Malteser können Sie unter Beauftragter.MP-Sicherheit.Notfallvorsorge(at)malteser(dot)org kontaktieren.

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE31370601201201201477  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7